Sofortkontakt

Wichtige Mitteilung

BERATUNGSTAGE am 11. und 12. NOVEMBER

Lassen Sie sich kostenlos sowie unverbindlich beraten.

 

WIR LASSEN SIE FLIEGEN!

Gewinnen Sie Flüge nach Istanbul mit TURKISH AIRLINES!

 

KEINE WEIHNACHTSPAUSE IN TÜRKISCHEN SPITÄLERN!

Ihre Behandlung ist auch vom 15. Dezember bis zum 10. Januar möglich!

 

Patientenberichte

Salzmann Ingrid, Jahrgang 1973, Beruf: Immobilienberaterin, Operation im März 2008

Da bei einigen Sportarten (z. B. beim Schwimmen oder beim Joggen) eine Brille störte, entschied ich mich für Monatslinsen. Mit den Monatslinsen fühlte ich mich freier und uneingeschränkter. Doch auch mit Monatslinsen gab es ab und zu unangenehme Situationen. im Bekanntenkreis bekam ich ausser „Was in Istanbul Augenlasern, ob ich noch normal sei, dass sei doch viel zu gefährlich “ keine guten Argumente. Und mit jedem überzeugtem Bericht kam auch mein Entschluss: Jetzt oder nie.  Im Nachhinein kann ich jedem mit gutem Gewissen sagen, es hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Reise bis nach Istanbul anzutreten. Alles war bestens organisiert und auch in der Augenklinik waren alle freundlich, hilfsbereit und kompetent. Ein Leben ohne Sehhilfe kann beginnen...

 
»» Lesen Sie die Erfahrungsberichte unserer zufriedenen Patienten

Hier finden Sie ausführliche Informationen zum Thema Augenlasern und Linsenimplantation.

1) Augenlasern (Hornhautverfahren):

Es gibt in der Praxis zwei verschiedene Hornhautverfahren.

  • Lasik
  • Lasek

 

a) LASIK Laser-in-situ Keratomileusis
Das Wort „Lasik“ bedeutet frei übersetzt Formveränderung im Inneren der Hornhaut durch Laserverfahren. Seit 1990 wurden ca. 12 Mio. Augenlaser-Behandlungen mit dieser Methode durchgeführt. Mittels LASIK können ca. 90 Prozent aller Fehlsichtigkeiten korrigiert werden.

Aufgrund des breiten Einsatzbereiches und des schnellen Heilungsverlaufes erfreut sich diese schmerzfreie, technisch ausgereifte und sehr präzise Operation weltweit zunehmender Beliebtheit. Grundsätzlich gilt, dass die LASIK umso genauer ist, je geringer die entsprechende Fehlsichtigkeit. In der Praxis wird die LASIK zur Korrektur leichter und mittlerer Kurzsichtigkeit, leichter Weitsichtigkeit sowie eines leichten Astigmatismus eingesetzt. Die LASIK wird ambulant durchgeführt.

Diese Gewebeabtragung mit dem Laser benötigt zwischen 30 und 90 Sekunden. Das Eyetracking (=Blickverfolgung) System sorgt für eine permanente Überprüfung (mehrere hundertmal pro Sekunde) der Laserstrahleinstellung falls Sie Ihre Augen unwillkürlich bewegen.

Wichtige Punkte der LASIK-Methode:
 

  • Extrem hohe Präzision und Stabilität des erzielten Effektes
  • Die Korrektur des Sehfehlers findet im Inneren der Hornhaut statt
  • Keine Schmerzen während und nach der Operation


Es gibt in der Praxis drei verschiedene Lasik Anwendungen:

  • Standard Lasik (mit Mikrokeratom)
  • Femto Lasik (mit Laserkeratom)


a1) Standard Lasik (mit Mikrokeratom)

Zu Beginn reinigt der Arzt das Augenlid. Danach wird zur Fixierung des Augenlides ein Lidhalter eingesetzt.

Bei dieser Methode wird mit der computergesteuerten Klinge eines Mikrokeratoms ein dünnes Scheibchen der Hornhautoberfläche abgehobelt, bis nur noch eine schmale Verbindung des Scheibchens mit der Hornhaut besteht.

a1a) Ablauf der Standard LASIK
Ablauf Standard-LASIKBei dieser Methode wird mit der computergesteuerten Klinge eines Mikrokeratoms ein dünnes Scheiben der Hornhautoberfläche abgehobelt, bis nur noch eine schmale Verbindung des Scheibchens mit der Hornhaut besteht. Für ca. 20 Sekunden bemerken Sie eine Verdunkelung und ein leichtes Druckgefühl.

Ablauf Standard-LASIKDann wird dieses Scheibchen wie ein Deckel umgeklappt. Die gesamte, nun folgende, computergesteuerte Behandlung wird vom Arzt durch ein Mikroskop verfolgt.

 

Verfahren Standard-LASIKDas innere Gewebe der Hornhaut wird mit dem Excimer-Laser entsprechend dem Sehfehler geschliffen. Sie werden dies hören (Laserimpulse), aber in der Regel nicht spüren!

 

Verfahren Standard-LASIKDanach wird der Hornhautdeckel wieder auf die Wundfläche zurückgeklappt und leicht angedrückt. Das Hornhautscheibchen muss nicht angenäht werden - es haftet von selbst und wächst nach einigen Tagen wieder an.

Während einer kurzen Ruhephase im Wartebereich erfolgt eine abschliessende Endkontrolle durch den Arzt.

Ein leichtes Nebelsehen nach dem Eingriff ist normal, ebenso ein leichtes Tränen. Bereits nach einigen Stunden wird eine ausreichende Sehschärfe erreicht, so dass Sie keine Brille oder Kontaktlinsen mehr benötigen. Nach 4 bis 8 Wochen ist die Sehkraft in der Regel stabil.

a2) Femto Lasik (Intralase Verfahren- mit Laserkeratom)  
Femto LasikDie Femto-LASIK, auch genannt Femtosekunden-LASIK, "Laser-LASIK" oder "Intra-LASIK (ILASIK)", stellt ein neues Verfahren in der Augenlaserbehandlung von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung dar.

Bei der Femto-LASIK kommt neben dem Excimer Laser ein so genannter Femtosekundenlaser zum Einsatz. Bisher wurde bei der LASIK mit einem speziellen "Mini-Hobel", dem sogenannten Mikrokeratom, eine dünne Lamelle (sog. Flap) der Hornhaut des Auges abgetrennt und aufgeklappt. Bei der modernen Femto-LASIK ersetzt der Femtosekundenlaser das Mikrokeratom und ermöglicht somit erstmals, die LASIK-Behandlung komplett ohne den Einsatz mechanischer Geräte durchzuführen.

Nach dem Laserschnitt wird die oberflächliche Hornhautlamelle aufgeklappt und die Hornhaut wie auch bei der LASIK mit einem Excimer Laser neu geschliffen, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren.

Das neue Verfahren hat Vorteile sowie Nachteile. Bei der Klinik wird erst nach einer gründlichen Untersuchung entschieden, ob Femto LASIK für Ihre Augen einen Mehrwert bringt oder nicht.

b) Lasek (Laser Epithelial Keratomileusis)
Der LASEK-Eingriff ist eine Methode, die sozusagen in der Mitte zwischen PRK und LASIK anzusiedeln ist.

Er kann bei Augen angewandt werden, die eine relativ geringe Fehlsicht (4 Dioptrien bei Kurz- und Stabsichtigkeit, 3,5 Dioptrien bei Weitsichtigkeit) aufweisen, und bei der die Hornhaut zu dünn ist, um durch einen LASIK-Eingriff behandelt zu werden.

Im Gegensatz zur LASIK-Operation wird nicht die Rück-, sondern die Vorderseite der Hornhaut behandelt. Gleichwohl wird zuvor eine Hornhautklappe mit einer alkoholischen Lösung abgehoben, die nach der Behandlung wieder an ihre alte Stelle gelegt wird, wo sie von alleine wieder „festheilt“.

2) Linsenverfahren

Das Hornhautverfahren erreicht bei hohen Fehlsichtigkeiten eine natürliche Grenze, die nicht überschritten werden sollte. Bei Kurzsichtigkeit beginnt diese bei ca. -10 Dioptrien, bei Weitsichtigkeit bei +4 Dioptrien.  Dieses Verfahren wird auch gegen Alterssichtigkeit angewendet. Mehr Infos finden Sie bitte Opens internal link in current windowhier.



LASIK, LASEK, PRK, Monovision, Supracore, Linsenimplantat ins Auge, Augenlaser, Augen Lasern, Kamra Inlay Linsen