Sofortkontakt

Wichtige Mitteilung

BERATUNGSTAGE am 11. und 12. NOVEMBER

Lassen Sie sich kostenlos sowie unverbindlich beraten.

 

WIR LASSEN SIE FLIEGEN!

Gewinnen Sie Flüge nach Istanbul mit TURKISH AIRLINES!

 

KEINE WEIHNACHTSPAUSE IN TÜRKISCHEN SPITÄLERN!

Ihre Behandlung ist auch vom 15. Dezember bis zum 10. Januar möglich!

 

Patientenberichte

Unsere Kinderwunschbehandlung in Istanbul, Juli 2011, Isejnoska Meltena und Isejnoski Mehmet

Ich hatte vier Operationen gehabt. (Eileiterschwangerschaften) Nachdem haben wir uns für Künstliche Befruchtung entschieden. In der Schweiz hatten wir aber nie Glück. Auch nach sechs Künstlichen Befruchtungen hat es nie geklappt. Eines Tages im Mai 2011 hat mein Mann im Internet recherchiert und fand Dr. Gürkan Arikan aus der Türkei für IFV. Er war in Graz, Österreich und wir besuchten ihn dort um über die Künstliche Befruchtung zu sprechen und uns zu informieren. Eines Tages hatte er ein Seminar in Zürich und wir trafen ihn nochmal. Dort lernten wir swisslasik kennen und wir kamen mit ihnen in Kontakt. Danach haben wir uns für die künstliche Befruchtung in der Türkei entschieden. Swisslasik hat uns alles organisiert. Die Flüge, den Abholdienst, usw. Wir flogen in die Türkei und fanden dort unser Glück. Das Acibadem Spital war sehr gut, sehr sauber, sehr hygienisch, das Personal war sehr freundlich. Die Behandlung dauerte etwa 10-12 Tage. Die OP ist ohne Probleme verlaufen. Am 17.07.11 hatte ich meine OP. Am 22.07.11 hatte ich den Transfer, welcher auch sehr gut gelaufen ist. Danach sind wir wieder in die Schweiz zurück geflogen. Jetzt mussten wir auf die Blutentnahme am 2.08.11 bei meinen Hausarzt warten. Bereits am Nachmittag haben sie mich angerufen. Der Bescheid war positiv ! Wir haben uns nach so vielen Versuchen sehr darüber gefreut ! Wir haben unser Glück in der Türkei gefunden. Es hat endlich geklappt, unser Traum ist in Erfüllung gegangen. Ich empfehle jedem das zu probieren - man weiss nie wo das Glück auf einen wartet - bei uns in der Türkei !

 
»» Lesen Sie die Erfahrungsberichte unserer zufriedenen Patienten


Refraktive Chirurgie

Die refraktive Chirurgie hat die operative Korrektur von Fehlsichtigkeiten zum Ziel.

Dieses Gebiet in der Augenheilkunde ist darauf spezialisiert, Menschen mit komplexen Sehfehlern zu helfen, die Probleme mit traditionellen Sehhilfen haben.

Durch einen operativen Eingriff an der Hornhaut oder Linse wird angestrebt, den Brechkraftfehler so zu korrigieren, dass Lichtstrahlen oder Bilder ohne zusätzliche optische Hilfsmittel scharf auf der Netzhaut abgebildet werden.

Die Verfahren auf einen Blick

Die innovativen Methoden der Refraktiven Chirurgie werden seit vielen Jahren angewandt und haben in der Augenheilkunde neue Wege aufgezeigt.

Man unterscheidet Linsen- und Hornhautverfahren:
LASIK Behandlungsverfahren


Behandlungsmethoden auf einen Blick

AnwendungKurzsichtigkeitWeitsichtigkeitStabsichtigkeitAlterssichtigkeit
Hornhautanwendung
Femto-LASIK/LASIKBis ca. -12 dpt*Bis ca. +5 dptBis ca. 4.5 dpt-
LASEK/PRKBis ca. -8 dptBis ca. +3 dptBis ca. 3 dpt-
MonovisionJa
SupracorJaJa
Linsenanwendung
Kamra Inlayja
IOL -8 bis -25 dpt+5 bis +13 dptAlle WerteJa
Intacs-1 bis -4 dptBis ca. 1 dpt-
MultifocallinsenJa



Hornhautverfahren (Excimer Lasertechnik)
Der Begriff „Excimer“ geht auf das englische „excited dimer“ (angeregtes Molekül) zurück. Dies bezieht sich auf die Beeinflussung von Zellen durch Kaltlichtlaser. In der Medizin werden Laser in den verschiedensten Gebieten angewandt.

Seit Anfang der Achtzigerjahre wird Excimer-Laser in der Augenchirurgie eingesetzt. Der Excimer-Laser wird bei der Behandlung von Kurz-, Weit- und Stabsichtigkeit (Astigmatismus) benutzt. Dies hat den Vorteil, dass dadurch die Behandlungsdauer auf ein Minimum reduziert wird.

Drei verschiedene Methoden werden mit Excimer-Laser angewandt:

  1. LASIK = Laser in situ keratomileusis (Standard/ Femto/ Epi/ S Lasik/ Supracor)
  2. LASEK = Laser(Sub)epitheliale Keratektomie
  3. PRK = photorefraktive Keratektomie


Mehr Informationen finden Sie hier.


Linsenverfahren
Linsenchirurgische Verfahren kommen vor allem bei sehr hohen Fehlsichtigkeiten zum Einsatz, wenn die vollständige Korrektur durch alleinige Brechkraftänderung der Hornhaut nicht möglich ist. Auch für die Korrektur der Alterssichtigkeit kommt dieses Verfahren in Anwendung.

Die Erfahrungen auf dem Gebiet der Linsenimplantation umfassen fast 50 Jahre: Die ersten künstlichen Linsen zur Behebung einer Fehlsichtigkeit wurden in den 50er-Jahren eingesetzt.

Mehr Informationen finden Sie hier.



Opens internal link in current windowAugenlaser, LASIK, Lasik-Behandlung, Lasik-Operationen, LASIK-OP, Supracore LASIK, Kamra Inlay